Digitale Kommunikation
in der Medizin

Freitag, 8. Mai 2020 / Berlin, Langenbeck-Virchow-Haus
LIEBE KOLLEGINNEN UND KOLLEGEN

nach der ersten, erfolgreichen Medcom geht es im kommenden Jahr weiter! Mit dem neuen Programm haben wir auch die ersten Kinderkrankheiten der Veranstaltung beseitigt und Ihre Vorschläge zur Weiterentwicklung umgesetzt.

Die Entwicklung der digitalen Kommunikation schreitet rasant voran. Das Spannungsfeld zwischen gesetzlichen Regelungen und dynamische Veränderungen der Realität erleichtern uns zumindest nicht immer den Arbeitsalltag. Der Charakter der digitalen Kommunikation, die relativ einfache Verwendung durch jeden einzelnen ohne umfangreiche Vorbildung ist der Grund für das enorme Potential sowohl hinsichtlich der Möglichkeiten als auch der Risiken. Lohnt es sich also, auf diesen Zug aufzuspringen? Muss man alles selber machen? Schnüren uns gesetzliche Vorgaben und Standesorganisationen die Luft zum Atmen ab? Gibt es klar definierte Grenzen zwischen erlaubt und unerlaubt? Diese und andere Fragen wollen wir während der zweiten Medcom.berlin zu klären versuchen. Wir freuen uns über Ihre Teilnahme sowie Ihre wertvollen Beiträge, die den Mehrwert der Veranstaltung steigern werden.

Auf ein Wiedersehen in Berlin!

Dr. med. Sixtus Allert
Dr. med. Sixtus Allert

Dr. med. Sixtus Allert

DAS WICHTIGSTE AUF EINEN BLICK

Tagungsort
Langenbeck-Virchow-Haus
Luisenstraße 58/59
10117 Berlin

Fortbildungspunkte
wurden bei der Landesärztekammer beantragt

Veranstalter
medcom.berlin
Dr. med. Sixtus Allert
Saint-Maur-Platz 1
31785 Hameln

PROGRAMM

FREITAG, 08.05.2020

Key Note Lecture

Raschke:
Modernes Klinik Marketing – Erreichen wir noch die Youtube Generation?
Recht und Regeln

Hegemann:
Arzt Patienten Beziehung – Update Rechtliches

Feil:
DSGVO und digitale Kommunikation

Gruner:
Rechtliche Aspekte zur Fernbehandlung

Cermak:
Digitale Kommunikation aus Sicht der chirurgischen Fachgesellschaften – erste Erfahrungen
Kommunikation

Weiss:
Jameda – Engel oder Teufel?

Niehaus:
Die Focusliste: wer drin ist, ist in

Raab:
Praktische Aspekte eines Werbebudgets

Sinis:
Lohnt sich ein Marketing Assistent/ Social Media Manager?
Praxis

Broda:
Videokonferenz mit Patientus

Musmann:
Messanger in Doctorsgate

Boorboor:
Google und Suchmaschinenoptimierung

Klietz:
Social Media: was wollen potentielle Patienten sehen?

Ugurlu:
Warum ich in Social Media tue, was ich tue
Interaktiv

Excognito und Lead Media

Excognito und Lead Media

Online Analyse Social Media Accounts – Tops und Flops
REFERENTEN
Dr. med. Sixtus Allert

Dr. med. Sixtus Allert
Chefarzt und Ärztlicher Direktor
Sana Klinikum Hameln-Pyrmont

Nach Studium in Bonn, Wien und New York zunächst allgemein- und unfallchirurgische Ausbildung an der Klinik der Ludwig-Maximilians-Universität in München (Prof. Dr. L. Schweiberer). Weiterbildung zum Plastischen Chirurgen an der Klinik für Plastische, Hand- und Wiederherstellungs­chirurgie der Medizinischen Hochschule Hannover mit Facharztanerkennung für Plastische Chirurgie (Prof. Dr. A. Berger). Nach Stationen in Hameln und Düsseldorf Zusatzbezeichnung Handchirurgie am Friederikenstift Hannover (Frau Prof. Dr. M. Flügel). Seit 2006 Chefarzt der Klinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie -Handchirurgie des Sana Klinikums Hameln-Pyrmont, seit 2009 Ärztlicher Direktor des Klinikums. Parallel zur Medizin regelmäßige Beschäftigung mit und Veröffentlichungen zu Neuen Medien, im besonderen Web, Email, Datenschutz.

Dipl.-Kfm. Marc Däumler

Dipl.-Kfm. Marc Däumler
PR-Senior-Berater
Inhaber excognito Agentur für Kommunikation

Seit über 20 Jahren betreut Däumler Kunden aus der Healthcare-Branche von Praxen und Kliniken über Medizinproduktehersteller bis hin zu med. Verbänden. Neben seinen beruflichen Stationen als Redakteur, Pressesprecher, Dozent und PR-Berater arbeitet Däumler auch als Buchautor und hat hier mehrere Fachbücher speziell zum Thema Social Media für Praxen und Kliniken veröffentlicht. Seine Spezialisierung liegt in der Branche der Ästhetischen Chirurgie; hier ist er vielen als Referent auf Kongressen sowie durch zahlreiche Fachartikel bekannt. Mit seiner Agentur betreut er Kunden in den Bereichen SEO, Pressearbeit, Krisen-PR sowie im Bereich Social Media vor allem Arztbewertungsportale, Facebook, YouTube, Instagram und Google My Business.

Prof. Dr. Jan Hegemann

Prof. Dr. jur. Jan Hegemann
Rechtsanwalt
Raue LLP Berlin

Prof. Dr. Jan Hegemann berät Verlage, Medienunternehmen und Privatpersonen im Medien-recht mit einem Schwerpunkt im Presse- und Äußerungsrecht sowie im Urheber- und Verlags-recht. Ein Fokus seiner Tätigkeit liegt auf der Vertretung von Unternehmen und Verlegern in Zusammenhang mit ihren Rechten in digitalen Medien. Prof. Dr. Jan Hegemann ist einer der bekanntesten deutschen Anwälte im Medienrecht und regelmäßig an grundlegenden Verfahren und Mandaten beteiligt.

mehr

Prof. Dr. Jan Hegemann studierte Jura an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, der Ludwig-Maximilians-Universität München und promovierte an der Humboldt-Universität zu Berlin. Er absolvierte Referendariatsstationen u.a. in Berlin und Tokio. 1992 trat Prof. Hege-mann der Kanzlei Boden Oppenhoff Rasor Raue bei, die später in die Kanzleien Oppenhoff & Rädler und Hogan & Hartson Raue LLP überging. 2010 war Prof. Hegemann einer der Grün-dungspartner der Sozietät Raue LLP, der er bis heute angehört.

Prof. Dr. Jan Hegemann ist seit 2006 Honorarprofessor an der Freien Universität Berlin. Er ist Mitglied der Deutschen Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht (GRUR), der Deutsch-Japanischen Juristenvereinigung (DJJV) und des Studienkreises für Presserecht und Pressefreiheit e.V. Er veröffentlicht regelmäßig zu presse- und urheberrechtlichen Themen, u.a. das Münchener Anwaltshandbuch Urheber- und Medienrecht.

Dr. med. Marie-Luise Klietz

Marie-Luise Klietz
Ärztin und Bloggerin
München

Marie-Luise Klietz ist Ärztin, Triathletin und Bloggerin. Währen ihres Studiums hat sie begonnen auf fitmedmary.de über ihre sportlichen Aktivitäten zu berichten und diese mit ihrem medizinischen Inhalt zu koppeln. Innerhalb kurzer Zeit hat sich daraus eine große Leserschaft entwickelt, die mittlerweile knapp 100.000 Abonnenten zählt.

mehr

Gemeinsam mit Dr. Aitzetmüller (Plastische Chirurgie) betreibt sie zusätzlich die medizinische Plattform „Doctor.Aesthetics“ – auf der die beiden über Hautkrankheiten, Chirurgie und Ästhetische Medizin berichten. Aufgrund der großen Patienten/Leser-Nachfrage entstand hieraus das Buch „Hautsache schön, Hautsache gesund“. Die beiden jungen Ärzte nutzen ihre Plattformen zusätzlich für ein #socialexperiment – bei welchem sie untersuchten, wie Ärzte am besten ihre eigenen Online-Präsenzen erstellen und einen Leitfaden entwickelten, mit dem sie Kollegen und Kliniken zu einem besserem Social-Media-Auftritt verhelfen können.
Hauptberuflich arbeitet Marie-Luise Klietz als Assistenzärztin für Dermatologie am Tegernsee, ist nebenbei aktive Triathletin und referiert regelmäßig über die Bedeutung digitaler Medien in der Medizin.

Nektarios Sinis

Prof. Dr. med. Nektarios Sinis
SINIS KLINIK GmbH
Berlin

Studium in Gießen mit Auslandsaufenthalten in Griechenland und Australien bis 2001, AiP in Oldenburg mit Schwerpunkt Handchirurgie.
Wechsel nach Tübingen im Jahr 2002 an die BG-Unfallklinik, Universitätsklinik Tübingen mit dem gesamten Spektrum der Plastischen und Rekonstruktiven Chirurgie. Rotation 2006 an das BHZ Vogtareuth, Schwerpunkt mikrochirurgische Brustrekonstruktion.
2007 Plastischer und Ästhetischern Chirurg, Ernennung zum Oberarzt. 2009 Erlangung de Venia Legendi mit Lehrbefugnis an der Eberhardt-Karls- Universität Tübingen. Wechsel nach Berlin an das Martin-Luther-Krankenhaus als Leitender Oberarzt. 2010 Erlangung der Zusatzbezeichnung Handchirurgie. 2011 Ernennung zum außerplanmäßigen Professor an der Universitätsklinik Tübingen. 2012 Chefarzt am St. Marien Krankenhaus Berlin – Abteilung Plastische-, Hand- und Rekonstruktive Mikrochirurgie. 2016 Eröffnung der SINIS KLINIK BERLIN (vormals Clinic Dahlem) mit den Schwerpunkt Ästhetische Chirurgie.

Weitere Referenten

Dr. Pejman Boorboor,
Plastischer Chirurg, Hamburg

Dimitrij Broda,
Patientus, Berlin

Dr. Christop Czermak,
Plastischer Chirurg,
Heidelberg

Thomas Feil,
Rechtsanwalt, Hannover

Dr. Alexander Gruner,
Leiter Rechtsabteilung Sächsische Landesärztekammer,
Dresden

Max Haase,
Geschäftsführer Lead Media,
Magdeburg

Robert Musmann,
Doctorsgate,
Hameln

Jochen Niehaus,
Chefredakteur, Focus Gesundheit,
München

Dr. Nikolaus Raab,
Plastischer Chirurg,
München

Marc Raschke,
Leitung Unternehmenskommunikation,
Klinikum Dortmund

Dr. Bülent Ugurlu,
HNO-Arzt,
Hamburg

Dr. Florian Weiss,
Geschäftsführer, Jameda,
Berlin

IMPRESSIONEN 2019
VIDEOS